Brückenstraße 8
56812 Cochem

02671/980988

Sie sind besucher Nr.:



seit dem 05.02.2013



KINO&CO E-Paper online lesen!

Heute noch im Programm

Der König der Löwen

...Dem weisen Herrscherpaar Mufasa und Sarabi wird ein Thronfolger geboren. Löwenjunge Simba verbringt mit seiner Freundin Nala eine glückliche Kindheit unter der Sonne Afrikas, die jäh beendet wird, als Simbas machthungriger Onkel Scar eine böse Intrige

20:00  

Heimatreihe mit der KEB - Herbstmilch

Heimatreihe mit der KEB - Herbstmilch


Dienstag 20. August 2019 - 20:00 Uhr

Film: Herbstmilch

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 12 freigegeben

Josef Vilsmaier verfilmte die Autobiografie von Anna Wimschneider, die sich als Buch lange auf den Bestsellerlisten hielt: Eine junge niederbayerischen Bäuerin muss während des letzten Kriegs auf einem armen, kleinen Hof allein eine große Familie durchbringen.

Mehr ...

Heimatreihe mit der KEB - Hierankl

Heimatreihe mit der KEB - Hierankl


Dienstag 27. August 2019 - 20:00 Uhr

Film: Hierankl
Von Hans Steinbichler

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

INHALTSANGABE & DETAILS

Studentin Lene (Johanna Wokalek) beschließt den Bergbauernhof ihrer Familie zu besuchen, mit der sie sich vor Jahren zerstritten hat. Dort kommen durch den anstehende Geburtstag ihres Vaters alte Geheimnisse ans Licht.

Mehr ...

CMC - Cinema meets Church

CMC - Cinema meets Church


Samstag 07. September 2019 - 15:00 Uhr

Thema: Tba

Wo: Apollo 1

C.m.C. – Cinema meets Church! Kirche und Kino – Was ist das eigentlich?


„Cinema meets Church“ (C.m.C.) ist ein ganz besonderes Gottesdienstformat. Es findet im Apollo-Kino in Cochem statt.

Dabei inspiriert und prägt ein ausgewählter Kinofilm das aktuelle Thema des ganzen Gottesdienstes. Junge Leute von 12 bis 18 Jahren schauen sich diesen Film gemeinsam an und nehmen zwischendurch den darauf abgestimmten geistlichen Impuls des Jugendpastors "Maik Sommer" mit seinen Anstößen zum Nachdenken oder zum Handeln im Alltag auf.

Der durch den Film gesetzte ‚rote Faden‘ des Themas wird durch die von den Jugendlichen des C.m.C.-Teams selbst gestaltete Moderation, durch Sketche des ‚Drama-Teams‘ und jede Menge Musik der C.m.C.-Band über den ganzen Gottesdienst hinweg immer wieder aufgegriffen.

Das jugendliche Technik-Team unterstützt professionell mit Licht, Ton und Technik und besorgt zusammen mit den Helfern der anderen Teams den Auf- und Abbau der youcom-eigenen Technik im Apollo-Kino in Cochem.

Dieses feste Team von fast 30 Jugendlichen aus der Gemeinde plant, organisiert und gestaltet unter Anleitung des Jugendpastors den gesamten C.m.C. abwechslungsreich, attraktiv und jugendgerecht.

Die am C.m.C. teilnehmenden Jugendlichen haben zudem immer die Möglichkeit, Freunde und Bekannte ihres Alters einzuladen und mitzubringen. Das gilt auch für unsere Konfirmanden.

Mehr ...

Weltkindertag

Weltkindertag


Freitag 20. September 2019 - 14:30 Uhr:

14:30 bis 16:30 Uhr Vorprogramm
16:30 bis 18:00 Uhr Filme

Spannung, Spaß und Aktion ist vorprogrammiert!

Wir freuen uns auf euch!

Eintritt: 6,50 €

Mehr ...

CMC - Cinema meets Church

CMC - Cinema meets Church


Samstag 16. November 2019 - 15:00 Uhr

Thema: Tba

Wo: Apollo 1

C.m.C. – Cinema meets Church! Kirche und Kino – Was ist das eigentlich?


„Cinema meets Church“ (C.m.C.) ist ein ganz besonderes Gottesdienstformat. Es findet im Apollo-Kino in Cochem statt.

Dabei inspiriert und prägt ein ausgewählter Kinofilm das aktuelle Thema des ganzen Gottesdienstes. Junge Leute von 12 bis 18 Jahren schauen sich diesen Film gemeinsam an und nehmen zwischendurch den darauf abgestimmten geistlichen Impuls des Jugendpastors "Maik Sommer" mit seinen Anstößen zum Nachdenken oder zum Handeln im Alltag auf.

Der durch den Film gesetzte ‚rote Faden‘ des Themas wird durch die von den Jugendlichen des C.m.C.-Teams selbst gestaltete Moderation, durch Sketche des ‚Drama-Teams‘ und jede Menge Musik der C.m.C.-Band über den ganzen Gottesdienst hinweg immer wieder aufgegriffen.

Das jugendliche Technik-Team unterstützt professionell mit Licht, Ton und Technik und besorgt zusammen mit den Helfern der anderen Teams den Auf- und Abbau der youcom-eigenen Technik im Apollo-Kino in Cochem.

Dieses feste Team von fast 30 Jugendlichen aus der Gemeinde plant, organisiert und gestaltet unter Anleitung des Jugendpastors den gesamten C.m.C. abwechslungsreich, attraktiv und jugendgerecht.

Die am C.m.C. teilnehmenden Jugendlichen haben zudem immer die Möglichkeit, Freunde und Bekannte ihres Alters einzuladen und mitzubringen. Das gilt auch für unsere Konfirmanden.

Mehr ...

SENIORENKINO - mit Kaffee und Kuchen

SENIORENKINO - mit Kaffee und Kuchen


Mittwoch 20. November 2019 - 15:00 Uhr

Liebe Senioren, wir laden zum oben genannten Datum zum gemütlichen Kaffee & Kuchen ein. Ab 15:00 Uhr ist der Tisch für Sie gedeckt. Danach zeigen wir Ihnen um 16:00 Uhr einen tollen Kinofilm für Sie. Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag mit Ihnen.

Eintritt 9,50 € (Kaffee und Kuchen mit inbegriffen und natürlich der Film)

Mehr ...

Schulkinowoche

Schulkinowoche



SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz 2019

Ende November 2019 werden die Kinosäle des Landes vormittags geöffnet um Filme, ihre Filmsprachen und Geschichten zum Unterrichtsgegenstand werden zu lassen.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Pädagogen und Filmverleihern weiterhin eine spannende und erlebnisreiche Zeit...bis es nach den Sommerferien 2019 wieder heißt:

SchulKinoWoche in Rheinland-Pfalz!

Mehr ...

Weihnachtsbasteln

Weihnachtsbasteln


Freitag 20. Dezember 2019 - 14:30 Uhr

14:30 bis 16:00 Uhr - Basteln

Spannung und Spass erwartet euch zunächst beim Weihnachtsbasteln.

16:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr - Filme

Eintritt: 6,50 €

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Mehr ...

"Wir sind Juden aus Breslau"


Dienstag 29.10.2019 - 20:00 Uhr
Mittwoch 30.10.2019 - 20:00 Uhr

Der preisgekrönte Kinodokumentarfilm "Wir sind Juden aus Breslau"
feiert seit seiner Weltpremiere im Rahmen der Kulturhauptstadt Europas
in Wroclaw und den deutschen Premieren im Deutschen Historischen Museum
sowie auf dem Internationalen Filmfestival Cottbus bundesweit in mehr als
150 Kinos und weltweit große Erfolge.

Die gerade in heutigen Zeiten sehr wichtige Dokumentation wird u.a. empfohlen
vom BKM, dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung,
Landeszentralen für Politische Bildung, dem Bundestagspräsidenten und vielen
anderen Institutionen.


Mehr ...

Kino Vino Kunst

Kino Vino Kunst


Dienstag 08. Oktober 2019 - 19:00 Uhr

Im technischen Sinne das Illusionistische, im geistigen Sinne die Fantasie stehen im Mittelpunkt des bildnerischen Schaffens von R. O. Schabbach. Was ist Körper und was nur Kopf; wohin blicken diese Augen; ist das ein Mund oder eine Blüte, was auf so wundersame, leuchtende Weise vor dem Betrachter erblüht; und woher überhaupt all diese freundlichen, hellen Farben, denen Schwarz und Grau offenbar nichts anhaben können? Fragen voll von verhaltender Skepsis, über die sich der Künstler lustvoll, dichtend, sich seiner und seiner Bilder vollkommen sicher seiend hinwegsetzt. Indem er die Formen weich macht, die Linien fließend lässt und dadurch der Realität ein Schnippchen schlägt. Indem er sich darin der Wirklichkeit annähert und gleichzeitig sich von ihr entfernt. Umso näher am Ornament sind seine Bilder, vom Abbild so weit entfernt wie von der puren Abstraktion. Feenhafte Arabesken von Gesichtern und fliehenden Leibern gibt es neben stillen Blumenbouquets, die soeben vom Tisch genommen und beinahe wirklich scheinen mögen, wären sie nicht wie durch ein Prisma gebrochen und in Farbfelder geteilt. Die meisten seiner Arbeiten, auch die plastischen, "funktionieren" derart, auf der Grundlage von Ebenen, die wie verschieden farbige, semidurchsichtige Folien übereinander gelegt ein Bild ergeben. Es geht um Harmonien im Allgemeinen, und um Farben und Formen im Besonderen. Damit steht Schabbach in einer einzigartigen Tradition bildender Kunst. Vasarelys amorphe Perioden, Miro natürlich, die Pop-Moderne im weitesten Sinne, das sind die kunsthistorischen Fixpunkte, die das Gestirn bilden, in das auch er sich fügt mit seinen fliehenden, fließenden Form(er)findungen. Fantastische, visionäre Bilder, die Träumen mehr gleichen als der Realität, die Gefühle stärker lebendig erscheinen lasse, als deren Definition.

Stefan Skowron, Kunstkritiker, Aachen

Mehr ...

Partner von CINEWEB