Brückenstraße 8
56812 Cochem

02671/980988

Sie sind besucher Nr.:



seit dem 05.02.2013



KINO&CO E-Paper online lesen!

Heute noch im Programm

Internationaler Tag der menschlichen Solidarität

Internationaler Tag der menschlichen Solidarität


Donnerstag 20. Dezember 2018 - 17:00 Uhr

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 0 freigegeben

Dokumentarfilm über Papst Franziskus, in dem das Oberhaupt der katholischen Kirche Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben beantwortet, die ihm von Menschen überall auf der Welt gestellt wurden – egal, ob von Arbeitern, Flüchtlingen, Kindern oder Gefängnisinsassen. Regisseur Wim Wenders („Der Himmel über Berlin“) sieht den Film aber weniger als Arbeit über und mehr als Arbeit mit dem Papst und dieser tritt dadurch, dass er beim Beantworten der Fragen direkt in Wenders‘ Kamera blickt, gewissermaßen in direkten Kontakt mit den Fragestellern und Zuschauern. Des Weiteren begleitet Wenders den Papst auch bei dessen zahlreichen Reisen rund um den Globus und zeigt Franziskus etwa bei den Vereinten Nationen, im US-Kongress und in Jerusalem.

Mehr ...

Weihnachtsbasteln

Weihnachtsbasteln


Donnerstag 20. Dezember 2018 - 14:00 Uhr

14:00 bis 16:00 Uhr - Basteln

Spannung und Spass erwartet euch zunächst beim Weihnachtsbasteln.

16:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr - Filme


Wir haben in diesem Jahre eine 14 Meter lange Rodelbahn für euch vor dem Kino aufgebaut.

Eintritt: 6,50 €

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Mehr ...

ARGE Weihnachtslosaktion

ARGE Weihnachtslosaktion


Dienstag 22. Januar 2019 17:00 Uhr

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 0 freigegeben

London im Jahr 1930: Das Land hat mit einer Wirtschaftskrise zu kämpfen und Michael (Ben Whishaw) und Jane Banks (Emily Mortimer) sind erwachsen geworden: Jane setzt sich für Frauenrechte ein und Michael arbeitet in der Bank, in der schon sein Vater angestellt war, und lebt mit seinen drei Kindern Annabel (Pixie Davies), Georgie (Joel Dawson) und John (Nathanael Saleh) sowie der Haushälterin Ellen (Julie Walters) nach wie vor in der Cherry Tree Lane Nr. 17. Doch als Michaels Frau stirbt, bekommen er, Jane und die Kinder prompt Hilfe vom geheimnisvollen Kindermädchen Mary Poppins (Emily Blunt). Sie hat ihre magischen Tricks nicht verlernt und außerdem eine Reihe ziemlich skurriler Freunde dabei, darunter der optimistische Laternenanzünder Jack (Lin-Manuel Miranda) und Marys exzentrische Cousine Topsy (Meryl Streep). Gemeinsam bringen sie Spaß und Wunder zurück ins Leben der Familie Banks…

Mehr ...

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus


Sonntag 27. Januar 2019 - 20:00 Uhr

Film: Schindlers Liste

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 12 freigegeben

1939: Mithilfe jüdischen Kapitals gelingt es dem cleveren Geschäftsmann Oskar Schindler (Liam Neeson), in Krakau eine enteignete Emailfabrik zu kaufen, die fortan Feldgeschirr für den sich anbahnenden Krieg herstellt. Um seinen Profit zu maximieren, setzt er äußerst preiswerte jüdische Arbeitskräfte aus dem Krakauer Getto ein, die ihm auf Grund der kriegswichtigen Güter, die seine Fabrik produziert, zugestanden werden. Schindler versteht es, zu repräsentieren und Geschäftskontakte zu knüpfen, ist aber in Verwaltungs- und Koordinationsaufgaben auf seinen versierten Buchhalter Itzhak Stern (Ben Kingsley) angewiesen. In Kooperation ihrer Talente entwickelt sich die Emailfabrik zu einem florierenden Unternehmen, welches immer mehr Arbeitskräfte benötigt. Stern, dem in Personalfragen freie Hand gelassen wird, nutzt dies um möglichst viele Juden, zumeist denen, die aufgrund ihrer akademischen oder künstlerischen Vergangenheit oder einer Behinderung für die Industriearbeit nicht in Frage kämen, einen Arbeitsplatz in der Fabrik zu verschaffen. 1943 werden die Überlebenden des Krakauer Gettos in das Arbeitslager Krakau- Plaszów überführt. Hier erlebt Schindler mit, wie die Insassen auf unmenschliche Art und Weise behandelt werden, wie Wachsoldaten willkürlich Menschen erschießen. Dann soll auch dieses Lager geschlossen und die noch lebenden Juden zur Liquidierung nach Auschwitz gebracht werden. Schindler jedoch setzt alles daran, dies zu verhindern.

Mehr ...

Autorenlesung: Felix Bartsch & Friends - Wer Avocado sagt, muss auch Bionade sagen

Autorenlesung: Felix Bartsch & Friends - Wer Avocado sagt, muss auch Bionade sagen


Freitag 08.Februar 2018 - 20:00 Uhr

Lesung: Felix Bartsch – Wer Avocado sagt, muss auch Bionade sagen

Christoph kann der fortschreitenden Uncoolwerdung seiner Stadt nicht tatenlos zusehen. Er und seine Freunde schmieden einen Plan. Leider keinen besonders guten… Felix Bartsch nimmt seinen Debütroman zur Hand und beweist, dass er „ihm bekannte Texte sicher lesen kann“, wie es ihm seine Grundschullehrerin bescheinigte. Die Rhein-Zeitung sagt: „Ein Meister der Pointen“!

19.30 Uhr · 5,- € Eintritt

Mehr ...

CMC - Cinema meets Church

CMC - Cinema meets Church


Samstag 16. März 2019 - 15:00 Uhr

Thema: Tba

Wo: Apollo 1

C.m.C. – Cinema meets Church! Kirche und Kino – Was ist das eigentlich?


„Cinema meets Church“ (C.m.C.) ist ein ganz besonderes Gottesdienstformat. Es findet im Apollo-Kino in Cochem statt.

Dabei inspiriert und prägt ein ausgewählter Kinofilm das aktuelle Thema des ganzen Gottesdienstes. Junge Leute von 12 bis 18 Jahren schauen sich diesen Film gemeinsam an und nehmen zwischendurch den darauf abgestimmten geistlichen Impuls des Jugendpastors "Maik Sommer" mit seinen Anstößen zum Nachdenken oder zum Handeln im Alltag auf.

Der durch den Film gesetzte ‚rote Faden‘ des Themas wird durch die von den Jugendlichen des C.m.C.-Teams selbst gestaltete Moderation, durch Sketche des ‚Drama-Teams‘ und jede Menge Musik der C.m.C.-Band über den ganzen Gottesdienst hinweg immer wieder aufgegriffen.

Das jugendliche Technik-Team unterstützt professionell mit Licht, Ton und Technik und besorgt zusammen mit den Helfern der anderen Teams den Auf- und Abbau der youcom-eigenen Technik im Apollo-Kino in Cochem.

Dieses feste Team von fast 30 Jugendlichen aus der Gemeinde plant, organisiert und gestaltet unter Anleitung des Jugendpastors den gesamten C.m.C. abwechslungsreich, attraktiv und jugendgerecht.

Die am C.m.C. teilnehmenden Jugendlichen haben zudem immer die Möglichkeit, Freunde und Bekannte ihres Alters einzuladen und mitzubringen. Das gilt auch für unsere Konfirmanden.

Mehr ...

CMC - Cinema meets Church

CMC - Cinema meets Church


Samstag 16. November 2019 - 15:00 Uhr

Thema: Tba

Wo: Apollo 1

C.m.C. – Cinema meets Church! Kirche und Kino – Was ist das eigentlich?


„Cinema meets Church“ (C.m.C.) ist ein ganz besonderes Gottesdienstformat. Es findet im Apollo-Kino in Cochem statt.

Dabei inspiriert und prägt ein ausgewählter Kinofilm das aktuelle Thema des ganzen Gottesdienstes. Junge Leute von 12 bis 18 Jahren schauen sich diesen Film gemeinsam an und nehmen zwischendurch den darauf abgestimmten geistlichen Impuls des Jugendpastors "Maik Sommer" mit seinen Anstößen zum Nachdenken oder zum Handeln im Alltag auf.

Der durch den Film gesetzte ‚rote Faden‘ des Themas wird durch die von den Jugendlichen des C.m.C.-Teams selbst gestaltete Moderation, durch Sketche des ‚Drama-Teams‘ und jede Menge Musik der C.m.C.-Band über den ganzen Gottesdienst hinweg immer wieder aufgegriffen.

Das jugendliche Technik-Team unterstützt professionell mit Licht, Ton und Technik und besorgt zusammen mit den Helfern der anderen Teams den Auf- und Abbau der youcom-eigenen Technik im Apollo-Kino in Cochem.

Dieses feste Team von fast 30 Jugendlichen aus der Gemeinde plant, organisiert und gestaltet unter Anleitung des Jugendpastors den gesamten C.m.C. abwechslungsreich, attraktiv und jugendgerecht.

Die am C.m.C. teilnehmenden Jugendlichen haben zudem immer die Möglichkeit, Freunde und Bekannte ihres Alters einzuladen und mitzubringen. Das gilt auch für unsere Konfirmanden.

Mehr ...

Schulkinowoche

Schulkinowoche



SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz 2019

Ende November 2019 werden die Kinosäle des Landes vormittags geöffnet um Filme, ihre Filmsprachen und Geschichten zum Unterrichtsgegenstand werden zu lassen.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Pädagogen und Filmverleihern weiterhin eine spannende und erlebnisreiche Zeit...bis es nach den Sommerferien 2019 wieder heißt:

SchulKinoWoche in Rheinland-Pfalz!

Mehr ...

Partner von CINEWEB