Brückenstraße 8
56812 Cochem

02671/980988

Sie sind besucher Nr.:



seit dem 05.02.2013



KINO&CO E-Paper online lesen!

Heute noch im Programm

Für heute sind keine Filme mehr im Programm, bitte sehen Sie in das Programm für die kommende Woche.

John Steinbeck - Die Straße der Ölsardinen

John Steinbeck - Die Straße der Ölsardinen


Dienstag 23. Oktober 2018 - 20:00 Uhr

Film: Die Straße der Ölsardinen

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

Inhaltsangabe & Details

Cannery Row, die „Straße der Ölsardinen“, liegt im amerikanischen Fischerdorf Monterey. Es sind dies die Straßen rund um die Konservenfabriken, ständig weht der Geruch von Fisch durch die Gegend. Die Menschen, die dort leben, sind ebenso speziell wie ihre Behausungen.

Häuser gibt es nämlich nicht wirklich. Mac und seine vier Freunde, alle gleichsam arbeitslos und arbeitswillig, aber durchaus nicht blöd, leben beispielsweise in einer alten Lagerhalle, andere hausen in leeren Dampfkesseln, Rohren oder auf einem seeuntüchtigen Boot.

Es gibt einen Amüsierbetrieb für die Fischer, „Doras Etablissement“, den vollgestopften Laden des kleinen Chinesen Lee Chong, das Laboratorium des Meeresbiologen Doc und ähnliches. Doc ist sowieso der beliebteste Einwohner der Cannery Row. Das ist auch der Grund, wieso Mac und seine vier Freunde eine Party für ihn organisieren wollen. Nicht nur, bis es soweit ist, erleben die Organisatoren so einiges, sondern auch die Party selbst wird zur großen Herausforderung. Auch für den Gefeierten.

John Steinbeck erzählt episodenhaft in 32 relativ kurzen Kapitel eine Geschichte über Menschen, die im Leben eigentlich nichts zu lachen hätten – wären sie nicht so zufrieden und ausgeglichen. Er erzählt von Lebensfreude in einer eigentlich unwirtlichen Gegend, in der Menschen leben, die eigentlich keine Hoffnung auf ein besseres Leben haben. Doch diese Menschen verstehen es, ihr Leben in Würde zu leben und mit viel Freude.

„Die Straße der Ölsardinen“ ist ein absolut empfehlenswertes Buch für alle, die gerne den großen Erzähler Steinbeck kennen lernen wollen, aber nicht gleich einen der umfangreicheren Romane lesen möchten. Schade, dass Steinbeck bei uns so wenig gelesen wird.

Mehr ...

John Steinbeck - Von Mäusen und Menschen

John Steinbeck - Von Mäusen und Menschen


Dienstag 30. Oktober 2018 - 20:00 Uhr

Film: Von Mäusen und Menschen

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

Inhaltsangabe & Details

Zur Zeit der Wirtschaftskrise fristen die beiden ungleichen Freunde, der bärenstarke, aber geistig zurückgebliebene Lennie (John Malkovich) und der fürsorgliche George (Gary Sinise), ihr Leben als Wanderarbeiter in Kalifornien. Ihr Traum ist es, eines Tages eine eigenen Farm zu besitzen. Dabei stellen sich ihnen allerdings so manche Hindernisse in den Weg. Ihre alte Arbeitsstelle mussten sie fluchtartig verlassen, weil sie dort einer versuchten Vergewaltigung beschuldigt wurden. Der herzensgute Lennie hatte einer Frau das Kleid zerrissen, weil er sich so sehr danach sehnt, weiche Sachen zu berühren. An ihrem neuen Arbeitsplatz, der Tyler Ranch, legen sich die beiden mächtig ins Zeug und kommen ihrem Traum ein Stück näher, als Candy (Ray Walston), ein alter, einarmiger Farmarbeiter anbietet, sein Geld mit George und Lennie zusammenzulegen, um ein Haus zu kaufen. Doch Curley (Casey Sziemasko), seines Zeichens Sohn ihres Chefs, macht den Freunden das Leben schwer. Eines Tages kommt es zur Katastrophe und George wird vor die schwerste Entscheidung seines Lebens geführt.

Mehr ...

Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung

Welttag der Wissenschaft für Frieden und Entwicklung


Samstag 10. November 2018 - 17:00 Uhr

Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 0 freigegeben

Wie lässt sich die Welt retten? Denn dass die Welt gerettet werden muss, dessen sind sich der französische Aktivist Cyril Dion und Schauspielerin Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“) sicher, nachdem ein Artikel in der Zeitschrift „Nature“ bei ihnen die Alarmglocken hat schrillen lassen. Darin wird eine Studie vorgestellt, deren Ergebnis den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation innerhalb der nächsten 40 Jahre vorhersagt. Um das zu verhindern, müsste aber der Großteil der Weltbevölkerung an einem Strang ziehen und aktiv mitwirken – doch bisher sehen Dion und Laurent nicht genügend Ansätze, die ein so massives Umdenken bei den Menschen in Bewegung setzen könnten. Also besuchen sie Experten aus Wirtschaft, Politik, Landwirtschaft und technischer Forschung, nehmen Initiativen und Projekte unter die Lupe und suchen nach Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit, um so einen möglichen Ausweg aus der festgefahrenen Situation zu konstruieren.

Mehr ...

CMC - Cinema meets Church

CMC - Cinema meets Church


Samstag 17. November 2018 - 15:00 Uhr

Thema: Tba

Wo: Apollo 1

C.m.C. – Cinema meets Church! Kirche und Kino – Was ist das eigentlich?


„Cinema meets Church“ (C.m.C.) ist ein ganz besonderes Gottesdienstformat. Es findet im Apollo-Kino in Cochem statt.

Dabei inspiriert und prägt ein ausgewählter Kinofilm das aktuelle Thema des ganzen Gottesdienstes. Junge Leute von 12 bis 18 Jahren schauen sich diesen Film gemeinsam an und nehmen zwischendurch den darauf abgestimmten geistlichen Impuls des Jugendpastors "Maik Sommer" mit seinen Anstößen zum Nachdenken oder zum Handeln im Alltag auf.

Der durch den Film gesetzte ‚rote Faden‘ des Themas wird durch die von den Jugendlichen des C.m.C.-Teams selbst gestaltete Moderation, durch Sketche des ‚Drama-Teams‘ und jede Menge Musik der C.m.C.-Band über den ganzen Gottesdienst hinweg immer wieder aufgegriffen.

Das jugendliche Technik-Team unterstützt professionell mit Licht, Ton und Technik und besorgt zusammen mit den Helfern der anderen Teams den Auf- und Abbau der youcom-eigenen Technik im Apollo-Kino in Cochem.

Dieses feste Team von fast 30 Jugendlichen aus der Gemeinde plant, organisiert und gestaltet unter Anleitung des Jugendpastors den gesamten C.m.C. abwechslungsreich, attraktiv und jugendgerecht.

Die am C.m.C. teilnehmenden Jugendlichen haben zudem immer die Möglichkeit, Freunde und Bekannte ihres Alters einzuladen und mitzubringen. Das gilt auch für unsere Konfirmanden.

Mehr ...

Schulkinowoche

Schulkinowoche


SchulKinoWoche 2018

Ende November werden die Kinosäle des Landes vormittags geöffnet um Filme, ihre Filmsprachen und Geschichten zum Unterrichtsgegenstand werden zu lassen.

Mehr ...

Wüstenblume - Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen 2018

Wüstenblume - Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen 2018


Sonntag, 25. November - 20:00 Uhr

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 12 freigegeben

Waris (Soraya Omar-Scego) ist eine junge somalische Nomadin und lebt als solche in einem Zelt in der Wüste. Stets fügte sie sich dem Willen ihres Vaters. Doch dann flüchtet sie, um der Hochzeit mit einem viel älteren Mann zu entgehen, bis nach Mogadischu. Sie kommt bei ihrer Großmutter unter und findet eine Anstellung als Dienstmädchen in der somalischen Botschaft Londons. Der Botschafter und seine Familie behandeln sie jedoch wie ihre Sklavin. Erst Jahre später gelingt es Waris (jetzt: Liya Kebede), zu flüchten. Nur ein paar Tage später lernt sie, die nun illegal in London ist, mit der Verkäuferin Marylin (Sally Hawkins) jemanden kennen, der zur guten Freundin wird - außerdem entdeckt sie der berühmte Modephotograph Terry Donaldson (Timothy Spall)...

Mehr ...

Weihnachtsbasteln

Weihnachtsbasteln


Mittwoch 19. Dezember 2018 - 14:00 Uhr:

14:00 bis 16:00 Uhr - Basteln

Spannung und Spass erwartet euch zunächst beim Weihnachtsbasteln.

16:00 Uhr bis ca. 18:30 Uhr - Filme


Wir haben in diesem Jahre eine 14 Meter lange Rodelbahn für euch vor dem Kino aufgebaut.

Eintritt: 6,50 €

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Mehr ...

Internationaler Tag der menschlichen Solidarität

Internationaler Tag der menschlichen Solidarität


Donnerstag 20. Dezember 2018 - 17:00 Uhr

Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

In Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 0 freigegeben

Dokumentarfilm über Papst Franziskus, in dem das Oberhaupt der katholischen Kirche Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben beantwortet, die ihm von Menschen überall auf der Welt gestellt wurden – egal, ob von Arbeitern, Flüchtlingen, Kindern oder Gefängnisinsassen. Regisseur Wim Wenders („Der Himmel über Berlin“) sieht den Film aber weniger als Arbeit über und mehr als Arbeit mit dem Papst und dieser tritt dadurch, dass er beim Beantworten der Fragen direkt in Wenders‘ Kamera blickt, gewissermaßen in direkten Kontakt mit den Fragestellern und Zuschauern. Des Weiteren begleitet Wenders den Papst auch bei dessen zahlreichen Reisen rund um den Globus und zeigt Franziskus etwa bei den Vereinten Nationen, im US-Kongress und in Jerusalem.

Mehr ...

Partner von CINEWEB